Alexander Mittermeier

Coin-Experte von Coin-Investor

Chefredakteur Alexander Mittermeier ist seit 20 Jahren an der Börse aktiv und einer der Gründungsmitglieder von WALLSTREET-ONLINE. Zudem managed er acht Wikifolio-Zertifikate und ist beim Finanzportal IT-Times einer der Experten im Bereich Kryptocoins. Im privaten Bereich wussten u.a. seine frühen Investments in die Coins Monero und Antshares (jetzt NEO) zu überzeugen.

 

Er schreibt von sich selbst:

Ich bin der festen Überzeugung, dass dezentralisierte Konzepte wie Kryptowährungen kein Hype sind, sondern langfristig unser traditionelles Geldsystem grundlegend verändern werden.

Da das Thema Kryptowährungen und Blockchain sehr technisch ist, sehe ich es als meine Aufgabe, Ihnen dabei zu helfen, sich in der neuen Finanzwelt zurecht zu finden. Dabei stehen nicht nur Renditechancen im Vordergrund, sondern auch das Thema Sicherheit.

Eine Rendite von mehreren 1.000% hilft Ihnen nicht, wenn Sie am Ende Ihre wertvollen Coins durch Scams oder Unwissen beim Umgang mit Kryptowährungen verlieren.

Darum investieren Sie mit mir gemeinsam in eine neue Zukunft, die sicherlich dezentral und voller spannender neuer Konzepte sein wird, die auch Ihnen ganz nebenbei zu einer außergewöhnlichen Rendite verhelfen wird.“

Alexander Mittermeier über seine Trading-Strategie:

Auf Basis welcher Strategie gehen Sie Ihre Trades ein?

Da ich seit mehreren Jahren auf der größten europäischen Online-Handelsplattform Wikifolio bereits mehrere erfolgreiche börsennotierte Wikifolios (Cloud Stars International etc.) betreue, habe ich gelernt, langfristig und vorausschauend zu denken. Dies bedeutet: Für mich zählt der langfristige Handelserfolg, nicht der kurzfristige Gewinn oder das schnelle Geld.

Anders als der Aktienmarkt gibt es im Kryptowährungsmarkt keine klassischen Bewertungsansätze (KGV etc.), sondern hier zählen vor allem die Technik, Entwickler, das Team, das Ökosystem und auch die Community. Hier stellt sich vor allem die Frage: Welches Problem löst das Blockchain-Projekt oder handelt es sich nur um ein Multi-Level-Marketingkonzept?

Anhand dieser Qualitätskriterien zuzüglicher charttechnischer Hilfsmittel (MACD, RSI etc.) wähle ich meine Investments aus, die letztlich den Ausschlag für einen Trade geben.

Wie viele Trades machen Sie im Schnitt je Woche?

Dies hängt von der jeweiligen Marktlage ab. Wenn die Märkte sehr volatil sind, können es 1-2 Trades pro Woche sein, in der Regel sollten die Coins aber langfristig im Depot bleiben. Daher kann es auch Phasen geben, in denen nur 1-2 Trades im Monat erfolgen. Ziel ist eine für Sie stressfreie Anlagestrategie, so dass Sie nicht den ganzen Tag oder Abend vor dem Computer verbringen müssen, um die Handelsstrategie nachzubilden.

Sehr wichtig ist für mich, technisches Hintergrundwissen zu vermitteln, damit auch Sie die Blockchain und Kryptowährungen besser verstehen lernen.

Wie begrenzen Sie das Risiko?

Um das Risiko zu begrenzen setze ich auf ein diversifiziertes Depot und Verlustbegrenzungen. Stopp-Loss-Marken werden mental gesetzt und bei Erreichen überprüft. Ich setze keine fixen Stopp-Loss-Marken, da der Kryptowährungsmarkt sehr volatil ist und so die Gefahr sehr hoch ist, schnell aus dem Markt gedrängt zu werden. Der Cash-Bestand bzw. Liquidität wird den aktuellen Marktbedingungen angepasst.

Was ist an Ihrer Strategie einzigartig?

Mein Fachgebiet sind disruptive Konzepte. Es zeigt sich in der Geschichte immer wieder, dass disruptive Technologien und Ideen die Geschäftswelt fundamental verändern. Das gilt für den Aktienmarkt (Google, Tesla, Nvidia etc.) als auch für den Markt für Kryptowährungen (Ethereum etc.). Daher bin ich sehr zuversichtlich, dass sich meine Strategie auch im Markt für Kryptowährungen bewähren und auch Ihnen eine starke Rendite bescheren wird.

Mit welcher Rendite kann ich im Jahr rechnen?

In den letzten Jahren haben Kryptowährungen teilweise um mehr als 1.000% pro Jahr zugelegt. Diese Renditen sind keine Garantie für künftige Kursgewinne, doch steht der Kryptomarkt noch ganz am Anfang.

Nur 0,5% des weltweiten Vermögens sind heute in Kryptowährungen (ca. 400 Mrd. US-Dollar) investiert. Im US-Dollar sind dagegen 1,4 Billionen US-Dollar angelegt, in Gold sogar 6 Billionen US-Dollar - dies zeigt das enorme Potenzial von Kryptowährungen.

Daher bin ich sehr zuversichtlich, dass in den nächsten Jahren weiter Geld in den Kryptowährungsmarkt fließen wird und wir dauerhaft eine überdurchschnittliche zweistellige Rendite erzielen werden.

AKTION bis 30.11.2018

Jetzt Deutschlands 1. Coin-Magazin mit Musterdepot testen & das E-Book „Die 4 besten Langfrist-Coins?“ (Wert: 24,90 EUR) & weitere E-Books GRATIS erhalten.

Jetzt testen & E-Books gratis...